» | |
Freakideologie
Ideologie der Freaks - Mehr als ein Fanclub


Wer sind die Freaks? Was wollen sie? Was tun sie? Wie kann man ein Freak werden?

Für all diejenigen, die ohne diese spannenden Fragen nachts nicht mehr einschlafen können, ist folgender Text gewidmet.

Jeder Fanclub sollte sich definieren können um sich selbst treu zu sein und auf lange Zeit treu bleiben zu können. Es gibt zu viele Beispiele, in denen sich viel beachtete Fanclubs mit den Jahren selbst zerstört haben, da die Chemie und der Zusammenhalt durch unkontrollierten Zuwachs gelitten haben. Diesen Dolchsto� möchten wir uns ersparen.

Zuerst muss man wissen, dass für jeden von uns ein Stück seines Lebens in diesem Fanclub steckt. Die genauen Hintergründe und die Entstehungsgeschichte könnt ihr unter "Chronik der Freaks" nachlesen.
Jedes einzelne Mitglied kann und möchte auf die Freaks nicht mehr verzichten. Das ist fester Bestandteil im Tages- und Wochenablauf, in der Urlaubs- und Geschäftsplanung. Wir hängen mit ganzem Herzen an dem was wir tun.
Die Eintracht, der Verein den wir alle lieben und für den jeder von uns bis ans Ende der Welt reisen würde, hat uns zusammengebracht und deswegen lieben wir ihn noch mehr.


Unser Heiligtum sind natürlich die Spiele. Bei jedem Match sind wir vertreten, egal ob München, Hamburg - Burghausen oder Lübeck, egal ob Samstagmittag oder Mittwochabend. Diesen finanziellen Kraftakt darf man nicht unterschätzen, da auch jedes Heimspiel bei 250km einfache Strecke eigentlich nicht so genannt werden darf.
Auf diesen Fahrten zelebrieren wir unsere Gemeinschaft, unseren Zusammenhalt. Allerdings keinesfalls introvertiert. Wir sind für alle und jeden offen. Wir geben jedem die Chance uns kennen zu lernen, so wie wir irgendwann einmal selber diese Chance bekommen und genutzt haben.
Zur Mitfahrt könnt ihr euch jederzeit im "Forum"eintragen. Um Mitglied zu werden, sollte dir aber bewusst sein, das dich nicht nur das Spiel gegen die Bayern interessieren darf. Begegnungen wie gegen Wolfsburg müssen dir genauso wichtig sein. Egal ob Sommer oder Winter, egal ob 1. oder 2. Liga (in der wir oftmals sogar mehr Mitfahrer hatten), egal ob 1. Pokalrunde in Erfurt oder Aufstiegsspiel im Waldstadion. Einmal Adler, immer Adler!

Aufnahmebedingungen:
Auch wenn es die finanziellen Möglichkeiten gering hält, wir sind nicht auf eine möglichst hohe Mitgliederzahl aus. Aufnahmedatum ist daher auch nur einmal im Jahr, jeweils zu Beginn einer neuen Saison. Die Beiträge liegen bei 30 bzw. 50 Euro. Zweidrittel der Mitglieder müssen für die Person stimmen, die die Wochen und Monate zuvor bewiesen haben muss, vorhin genannte Kriterien zu erfüllen.
Wer einmal aufgenommen ist, darf sich festen Bestandteil der Freaks nennen. Ein klassisches "Hierarchie-Denken" gibt es bei uns nicht.
Jedes Mitglied bringt seine Begabungen mit ein. Sei es im Internet-Bereich oder in der Tourenplanung, im Berichte schreiben, beim Doppelhalter malen oder einfach nur im Tickets besorgen.

Wer denken mag, dieser ganze Aufwand den wir betreiben sei übertrieben, bei einer Mitgliederzahl von nicht mal 20 Personen "siehe Mitglieder" , darf folgende Frage gestellt werden: Ist es ehrenwerter und beachtlicher einen kleinen Fanclub zu führen, in dem 100% der Mitglieder hinter Verein und Gemeinschaft stehen und das Bedürfnis haben, unsere geliebte Eintracht zu so vielen Partien wie möglich zu begleiten, oder ist die Vereinigung zu loben, die mit dreistelligen Mitgliederzahlen protzt, von den der Gro�teil nicht öfters als zwei mal im Jahr bei einem Auswärtsspiel zu sehen ist?

Wir geben keine Gesinnung vor. Wir sind trotz gro�er Freundschaft Individuen, jeder hat seine Meinung, keiner gibt seine Persönlichkeit auf. Wir fetzen uns, wir lieben uns. Wir streiten uns, wir versöhnen uns. Denn was wir gemeinsam haben, ist grö�er. Es ist wie in einer guten Ehe. Wir wollen unsere Diva vom Main unterstützen, mit aller Macht und Herzblut, von Elbe bis zur Isar und hoffentlich irgendwann mal wieder darüber hinaus.

Unsere Ziele sind:
- Wir wollen weiterhin echte Freaks für uns gewinnen. Wir wollen Eintracht-Fans aus unserer Umgebung, die mit uns einfach nur genial auskommen, die Chance geben, ihre Leidenschaft mit uns zu teilen. Es ist egal ob du Schüler oder Vater von zwei Kindern bist. Wenn die Chemie stimmt bist du einer von uns!

- Wir möchten mehr und mehr unsere Präsenz zeigen. Durch Fahnen, Doppelhalter u.s.w.

- Wir möchten weitere Bustouren planen, gerne auch mit befreundeten Fans anderer Vereine.

- Wir möchten eine feste Institution und Ansprechpartner unter Eintracht-Fans in Württemberg werden und uns auch darüber hinaus einen Namen machen.

- Wir möchten unseren guten Kontakt zu anderen Fanclubs weiterhin vertiefen.

Doch um diese Ziele zu erreichen werden wir nichts überstürzen. Wir stehen erst am Anfang unseres Schaffens und sind auf einem guten, richtigen Weg und werden unsere Linie nicht verlassen.

Wir treffen uns einmal im Monat zu einer Sitzung zusammen, in der aktuelle Probleme und Planungen lebhaft diskutiert werden. Es gibt diverse Freak-Parties übers Jahr verteilt. Auch bei Fanclub-Turnieren sind wir regelmä�?ig vertreten und natürlich geht man auch privat gemeinsame Wege. Unsere Gemeinschaft geht also über die Spieltage hinaus.

Wir sind nicht nur Fans des unbeständigsten, aber auch dadurch geilsten Vereins der Welt, wir sind Kumpels �?? und diese Kombination ist schuld daran, das wir unser Herz an die Eintracht und an die Eintracht-Freaks Württemberg verloren haben.